Gesellschaft & Bildung

International Relations: Global Governance and Social Theory

Master

Koop Jacobs University

© Pathathai Chungyam / fotolia.com

Steckbrief

Der zweijährige Masterstudiengang, der von der Universität Bremen und der Jacobs University Bremen gemeinsam angeboten wird, befasst sich mit Theorie und Empirie des Regierens jenseits des Nationalstaats vor dem Hintergrund anhaltender Globalisierungsprozesse. Im Vordergrund steht die politikwissenschaftliche Perspektive auf das Phänomen. Darüber hinaus finden jedoch auch die Beiträge der Rechtswissenschaft, der Wirtschaftswissenschaft, der Geschichtswissenschaft und der Philosophie Berücksichtigung.

mehr » mehr »

Eckdaten

Titel/Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Unterrichtssprache

Englisch

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

mehr Informationen unter Bewerbung und Zulassung

Zulassung für Erstsemester

zum Wintersemester

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.

Bewerbung bis zum

01.02.

Zulassung für höhere Semester

zum Sommersemester

 

Bewerbung bis zum

15.01.

Kontakt

Homepage des Studiengangs

BESCHREIBUNG DES FACHES

Der zweijährige Masterstudiengang, der von der Universität Bremen und der Jacobs University Bremen gemeinsam angeboten wird, befasst sich mit Theorie und Empirie des Regierens jenseits des Nationalstaats vor dem Hintergrund anhaltender Globalisierungsprozesse. Im Vordergrund steht die politikwissenschaftliche Perspektive auf das Phänomen. Darüber hinaus finden jedoch auch die Beiträge der Rechtswissenschaft, der Wirtschaftswissenschaft, der Geschichtswissenschaft und der Philosophie Berücksichtigung.

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Der Studiengang befasst sich mit Theorie und Empirie des Regierens jenseits des Nationalstaats und berücksichtigt dabei politikwissenschaftliche, historische, wirtschaftswissenschaftliche, juristische und philosophische Perspektiven. Die Studierenden werden überdies mit fortgeschrittenen Methoden vertraut gemacht, die die theoriegeleitete empirische Analyse von Phänomenen der "Global Governance" ermöglichen.

Das Lehrprogramm setzt sich aus vier Modulbereichen zusammen:

1. "Theories and Issues of Global Governance"

Die Module dieses Bereichs befassen sich mit grundlegenden Theorien der internationalen Beziehungen und der internationalen Zusammenarbeit insbesondere in den Sachbereichen Sicherheit und Wohlfahrt.

2. "Changing Context of Global Governance"

Die Module des zweiten Bereichs untersuchen tiefgreifende Prozesse des politischen Wandels wie die Transformation von Staatlichkeit oder die Verrechtlichung der internationalen Beziehungen, welche Rückwirkungen auf die Rahmenbedingungen für internationales Regieren haben.

3. "Theorizing Social Order and Change"

In diesem Modulbereich werden klassische und zeitgenössische Sozialtheorien sowie ethische Ansätze jeweils unter Bezug auf Probleme des internationalen Regierens reflektiert.

4. "Methodology"

Dieser Modulbereich umfasst sowohl Forschungslogik als auch qualitative und quantitative Methoden und thematisiert damit das Werkzeug, das benötigt wird, um Probleme des internationalen Regierens theoriegeleitet empirisch zu analysieren.

Studienverlaufsplan

Während des Studiums absolvieren die Studierenden drei Module (Seminare) in jedem der vier Bereiche. Die Module werden mit 7,5 Leistungspunkten bewertet; für die Masterarbeit werden 30 CP veranschlagt.

Studienschwerpunkte / Vertiefungsrichtungen

Sein spezifisches Profil erhält der MA in International Relations durch die Verbindung von zwei Merkmalen: die Fokussierung von Formen des internationales Regierens und die Einbeziehung allgemeiner sozialtheoretischer Fragestellungen in die Analyse des weltpolitischen Wandels.

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Der Studiengang richtet sich insbesondere an Studierende, die eine wissenschaftliche oder anderweitig mit Forschungsaufgaben verbundene berufliche Tätigkeit anstreben.

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 01.02.

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 15.01. zum Sommersemester

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

SoSe

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Englisch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung

FORSCHUNG UND LEHRE

Lehrende

7 Professoren und 2 Professorinnen im Fach Politikwissenschaft 
7 weitere Dozentinnen und Dozenten

Studierende

30 Studentinnen
11 Studenten

Kooperationen

Der Studiengang wird gemeinsam von der Jacobs University Bremen und der Universität Bremen angeboten

KONTAKT UND BERATUNG

Homepage des Studiengangs

Stand der Informationen

18.07.2017

Autor/in

Beschreibung des Faches

BESCHREIBUNG DES FACHES

Der zweijährige Masterstudiengang, der von der Universität Bremen und der Jacobs University Bremen gemeinsam angeboten wird, befasst sich mit Theorie und Empirie des Regierens jenseits des Nationalstaats vor dem Hintergrund anhaltender Globalisierungsprozesse. Im Vordergrund steht die politikwissenschaftliche Perspektive auf das Phänomen. Darüber hinaus finden jedoch auch die Beiträge der Rechtswissenschaft, der Wirtschaftswissenschaft, der Geschichtswissenschaft und der Philosophie Berücksichtigung.

Berufswege und Weiterqualifizierung

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

Studieninhalte und Fächerkombinationen

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Der Studiengang befasst sich mit Theorie und Empirie des Regierens jenseits des Nationalstaats und berücksichtigt dabei politikwissenschaftliche, historische, wirtschaftswissenschaftliche, juristische und philosophische Perspektiven. Die Studierenden werden überdies mit fortgeschrittenen Methoden vertraut gemacht, die die theoriegeleitete empirische Analyse von Phänomenen der "Global Governance" ermöglichen.

Das Lehrprogramm setzt sich aus vier Modulbereichen zusammen:

1. "Theories and Issues of Global Governance"

Die Module dieses Bereichs befassen sich mit grundlegenden Theorien der internationalen Beziehungen und der internationalen Zusammenarbeit insbesondere in den Sachbereichen Sicherheit und Wohlfahrt.

2. "Changing Context of Global Governance"

Die Module des zweiten Bereichs untersuchen tiefgreifende Prozesse des politischen Wandels wie die Transformation von Staatlichkeit oder die Verrechtlichung der internationalen Beziehungen, welche Rückwirkungen auf die Rahmenbedingungen für internationales Regieren haben.

3. "Theorizing Social Order and Change"

In diesem Modulbereich werden klassische und zeitgenössische Sozialtheorien sowie ethische Ansätze jeweils unter Bezug auf Probleme des internationalen Regierens reflektiert.

4. "Methodology"

Dieser Modulbereich umfasst sowohl Forschungslogik als auch qualitative und quantitative Methoden und thematisiert damit das Werkzeug, das benötigt wird, um Probleme des internationalen Regierens theoriegeleitet empirisch zu analysieren.

Studienverlaufsplan

Während des Studiums absolvieren die Studierenden drei Module (Seminare) in jedem der vier Bereiche. Die Module werden mit 7,5 Leistungspunkten bewertet; für die Masterarbeit werden 30 CP veranschlagt.

Studienschwerpunkte / Vertiefungsrichtungen

Sein spezifisches Profil erhält der MA in International Relations durch die Verbindung von zwei Merkmalen: die Fokussierung von Formen des internationales Regierens und die Einbeziehung allgemeiner sozialtheoretischer Fragestellungen in die Analyse des weltpolitischen Wandels.

Bewerbung und Zulassung

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Der Studiengang richtet sich insbesondere an Studierende, die eine wissenschaftliche oder anderweitig mit Forschungsaufgaben verbundene berufliche Tätigkeit anstreben.

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 01.02.

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 15.01. zum Sommersemester

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

SoSe
Formalia

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Englisch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung
Forschung und Lehre

FORSCHUNG UND LEHRE

Lehrende

7 Professoren und 2 Professorinnen im Fach Politikwissenschaft 
7 weitere Dozentinnen und Dozenten

Studierende

30 Studentinnen
11 Studenten

Kooperationen

Der Studiengang wird gemeinsam von der Jacobs University Bremen und der Universität Bremen angeboten

Kontakt und Beratung

KONTAKT UND BERATUNG

Homepage des Studiengangs

Stand der Informationen

18.07.2017

Autor/in