Gesellschaft & Bildung

Politikwissenschaft

Master

© Pathathai Chungyam / fotolia.com

Steckbrief

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Politikwissenschaft hat folgende vier inhaltliche Schwerpunkte neben der Einführung in Forschungsmethodik und Forschungspraxis: Politische Theorie, Politikfelder und Öffentliche Verwaltung, Vergleichende Politikwissenschaft und Europäische Integration sowie Internationale Beziehungen.
Den Studienführer mit weiteren Informationen finden Sie hier: http://www.politik.uni-bremen.de/downloads/StudienfuehrerMAPW.pdfmehr » mehr »


Eckdaten

Titel/Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Unterrichtssprache

Deutsch

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

mehr Informationen unter Bewerbung und Zulassung

Zulassung für Erstsemester

zum Wintersemester

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.

Bewerbung bis zum

31.05.

Zulassung für höhere Semester

zum Wintersemester und zum Sommersemester

zulassungsfrei

Bewerbung bis zum

31.05. bzw. 15.01.

BESCHREIBUNG DES FACHES

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Politikwissenschaft hat folgende vier inhaltliche Schwerpunkte neben der Einführung in Forschungsmethodik und Forschungspraxis: Politische Theorie, Politikfelder und Öffentliche Verwaltung, Vergleichende Politikwissenschaft und Europäische Integration sowie Internationale Beziehungen.
Den Studienführer mit weiteren Informationen finden Sie hier: http://www.politik.uni-bremen.de/downloads/StudienfuehrerMAPW.pdf

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Politikwissenschaft qualifiziert zugleich für wissenschaftliche wie außerwissenschaftliche Arbeitsfelder. Er vermittelt diejenigen politikwissenschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, die für forschungsorientierte Tätigkeiten in Universitäten/Wissenschaft, außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Stabs- und Grundsatzabteilungen von Organisationen und Institutionen auf regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene, insbesondere in Verwaltungen und politiknahen Einrichtungen sowie für anwendungsorientierte Politikwissenschaft und wissenschaftliche Politikberatung erforderlich sind.

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Das Lernziel des Master-Programms Poltikwissenschaft ist aufgrund seines forschungsorientierten Charakters nicht nur die Vermittlung von modernen Theorien, neueren Methoden und kompakten Wissens über die Entwicklung politikwissenschaftlicher Forschung.
Durch das eingeschobene Forschungspraktikum erhalten die Studierenden zugleich eine Ausbildung in der Arbeitsweise politikwissenschaftlicher empirischer Projekte, die es ihnen ermöglichen soll, sich für forschungsorientierte Tätigkeiten in vielfältigen Arbeits- und Organisationsfeldern zu qualifizieren. Durch die Schwerpunktbildung im Wahlflichtbereich 1 ist es zudem möglich, sich thematisch zu spezialisieren.

Studienverlaufsplan

Im 1. Semester werden im Einführungsmodul 1 Grundlagen der Politikwissenschaft" neben der Sicherung eines einheitlichen Grundkenntnisstandes Überblickskenntnisse zum aktuellen Forschungsstand in der Politikwissenschaft vermittelt.
Das Modul 2 "Forschungsansätze und Methoden der Politikwissenschaft" dient der Aneignung von Kenntnissen in der Entwicklung von Forschungsdesigns und der angemessenen Verwendung von Analyse- und Auswertungsverfahren sowohl im Bereich quantitativer als auch qualitativer Methoden.
Zur praktischen Einführung in Forschungsprozesse finden im Modul 3 "Einführung in die Forschungspraxis" neben der Darstellung von Theorie und Empirie der Forschungsorganisation Übungen zur Anfertigung wissenschaftlicher Texte auf einem gehobenen Niveau (Schreibwerkstatt), zur Zeit- und Aufgabenplanung von Forschungsprozessen und zur Bewältigung abgegrenzter Teilaufgaben im Rahmen eines Kurzpraktikums bei einem Forschungsprojekt statt.
Das Programm des ersten Semesters wird abgerundet durch eine Veranstaltung vom Wahlpflichtbereich 2. Hier stehen Kurse aus dem Lehrangebot der Fachbereiche 06 bis 12 zu Forschungsverfahren in Nachbardisziplinen der Politikwissenschaft zur Auswahl.
Das 2. Semester wird vom Wahlpflichtbereich 1 geprägt. Von vier thematischen Schwerpunkten mit je zwei Seminaren müssen die Studierenden zwei Schwerpunkte wählen. Das Modul 4 umfasst die Seminare zum Schwerpunkt "Politische Theorie", Modul 5 zu "Politikfelder und Verwaltung", Modul 6 zu "Vergleichende Politik und Europäische Integration" und Modul 7 zu "Internationale Beziehungen". Zudem ist ein Modul im Wahlpflichtbereich 2 zu studieren.
Im 3. Semester steht das dreimonatige Forschungspraktikum im Zentrum, das durch ein Kolloquium begleitet wird (Modul 8: "Forschungspraktikum"). In zwei Blockseminaren findet das Modul 9 "Research Design" statt, das der vertieften Analyse grundlegender Forschungsansätze und Analysekonzepte der empirischen Politikwissenschaft in Vorbereitung der Master Thesis dient.
Im 4. Semester wird die Erstellung der Master Thesis begleitet durch ein Examensseminar (Modul 10: Forschungsbegleitung), das neben der Betreuung der Abschlussarbeit der Vorbereitung auf die Präsentation von Forschungsergebnissen dient.

Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlfächer

Inhaltlich wird die Ausbildung im Studiengang auf vier Schwerpunkte politikwissenschaftlicher Forschung ausgerichtet, die im Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen etabliert und durch Forschungseinrichtungen repräsentiert sind. Die Studierenden können im Wahlpflichtbereich 1 zwei dieser angebotenen Schwerpunktbereiche wählen.

Typische Lehrveranstaltungsformen / Formen der Lehre / Lehrprofil

Seminare z. T mit Vorlesungselementen
Kolloquien
Forschungspraktika

Studienschwerpunkte / Vertiefungsrichtungen

Politische Theorie
Politikfelder und Verwaltung
Vergleichende Politik und EU
Internationale Beziehungen

Praktikum

Im Master Politikwissenschaft ist im 3. Semester ein dreimonatiges Forschungspraktikum vorgesehen, das von einem Kolloquium begleitet wird.

Fremdsprachenkenntnisse

Die Fähigkeit zum Verständnis englischsprachiger Fachliteratur wird vorausgesetzt. Für die Zulassung zum Studium ist ein Nachweis von Englischkenntnissen auf B2-Niveau (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen) notwendig.

Auslandssemester

Fakultativ (im Rahmen des Forschungspraktikums) im 3. Semester. Auslandsaufenthalte im Rahmen von Forschungspraktika werden durch Vereinbarungen mit ausländischen Forschungseinrichtungen und Universitäten abgesichert. Im Rahmen des Erasmus-Programms stehen Masterplätze zur Verfügung, ggf. können auch BA-Plätze genutzt werden. Seit wenigen Jahren haben wir Austauschprogramm mit der Shanghai Jiao Tong Universität in China. Es können jährlich bis zu drei Studierende für ein halbes Jahr in China studieren. Eine Übersicht über die derzeitigen Kooperationen finden Sie unter: http://www.politik.uni-bremen.de/ccm/navigation/master/politikwissenschaft/auslandsstudium/ bzw. über die Partnerhochschulen des Fachbereich Sozialwissenschaften unter http://www.fb8.uni-bremen.de/internationales-buero/partnerhochschulen/. Aufgrund einer Vereinbarung mit der American University in Washington, DC kann dort auch - zu ermäßigten Studiengebühren - das Forschungspraktikum absolviert werden.

Prüfungen und Prüfungsformen

Modulprüfungen können in den folgenden Formen erbracht werden:
1. mündliche Prüfung über ausgewählte Themen des Moduls (Dauer: ca. 30 bis 45 Minuten),
2. Hausarbeit (ca. 20 Seiten) zu einem zentralen Thema des Moduls,
3. Forschungskonzept/Proposal (ca. 20 Seiten),
4. Klausur mit einer Dauer von 240 Minuten,
5. schriftlicher Erfahrungsbericht (ca. 20 Seiten) im Modul PW M 8 über die Forschungsstudien im Rahmen des Forschungspraktikums.

Besonderheiten Studium / Sonstige

Die Betreuung der Studierenden wird durch ein Mentor/inn/enmodell unterstützt. Die Mentor/inn/en, in der Regel die Hochschullehrer/innen oder wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, betreuen die ihnen auf freiwilliger Basis zugeordneten Studierenden individuell bei der Bewältigung von Studienproblemen. Das Mentor/inn/ensystem dient auch der individuellen Betreuung der ausländischen Studierenden im Bremer Studiengang.

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Grundkenntnisse in Statistik/quantitativen Methoden werden vorausgesetzt. Im BA-Studium müssen 6 CP in diesem Bereich erbracht worden sein.

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


für höhere Semester

zulassungsfrei


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 31.05.

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 31.05. zum Wintersemester
  • 15.01. zum Sommersemester

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

WiSe und SoSe

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Deutsch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung

FORSCHUNG UND LEHRE

Fachgebiete

Grundlagen der Politikforschung (PW-M1)
Forschungsansätze und Methoden (PW-M2)
Forschungspraxis (PW-M 3)
Politische Theorie (PW-M 4)
Politikfelder und Verwaltung (PW-M 5)
Vergleichende Politik und EU (PW-M 6)
Internationale Beziehungen (PW-M 7)
Forschungspraktikum (PW-M 8)
Forschungsdesign (PW-M 9)
Forschungsbegleitung (PW-M 10)

Lehrende

9 Professoren und 3 Professorinnen im Fach Politikwissenschaft 
Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen aus den politikwissenschaftlichen Forschungsinstituten InIIS, CEuS und Socium (ehemals ZeS und EMPAS).

Studierende

30 Studentinnen
52 Studenten

Kooperationen

Die außeruniversitären Kooperationspartner der beteiligten Forschungseinrichtungen InIIS, Socium (ehemals ZeS), CeuS, ZERP und Sfb 597. Diverse Veranstaltungen der Graduiertenschule BIGSSS stehen den Studierenden offen.

KONTAKT UND BERATUNG

Studienfachberatung

Prof.Dr. Kerstin Martens
Gebäude: GW2
E-Mail: martensk(at)uni-bremen.de
Telefon: 0421/218-67498

Praxisbüro

Birgit Ennen
Gebäude: GW2
E-Mail: bennen(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-67309

Geschäftsstelle des Studiengangs

Claudia Heitzhausen
Gebäude: GW2
E-Mail: heitzi(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-67039

Geschäftsstelle des Prüfungsauschusses

Nadine Banse
Gebäude: GW2
E-Mail: banse(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-67011

Stand der Informationen

18.07.2017

Autor/in

Beschreibung des Faches

BESCHREIBUNG DES FACHES

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Politikwissenschaft hat folgende vier inhaltliche Schwerpunkte neben der Einführung in Forschungsmethodik und Forschungspraxis: Politische Theorie, Politikfelder und Öffentliche Verwaltung, Vergleichende Politikwissenschaft und Europäische Integration sowie Internationale Beziehungen.
Den Studienführer mit weiteren Informationen finden Sie hier: http://www.politik.uni-bremen.de/downloads/StudienfuehrerMAPW.pdf

Berufswege und Weiterqualifizierung

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Politikwissenschaft qualifiziert zugleich für wissenschaftliche wie außerwissenschaftliche Arbeitsfelder. Er vermittelt diejenigen politikwissenschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, die für forschungsorientierte Tätigkeiten in Universitäten/Wissenschaft, außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Stabs- und Grundsatzabteilungen von Organisationen und Institutionen auf regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene, insbesondere in Verwaltungen und politiknahen Einrichtungen sowie für anwendungsorientierte Politikwissenschaft und wissenschaftliche Politikberatung erforderlich sind.

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

Studieninhalte und Fächerkombinationen

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Das Lernziel des Master-Programms Poltikwissenschaft ist aufgrund seines forschungsorientierten Charakters nicht nur die Vermittlung von modernen Theorien, neueren Methoden und kompakten Wissens über die Entwicklung politikwissenschaftlicher Forschung.
Durch das eingeschobene Forschungspraktikum erhalten die Studierenden zugleich eine Ausbildung in der Arbeitsweise politikwissenschaftlicher empirischer Projekte, die es ihnen ermöglichen soll, sich für forschungsorientierte Tätigkeiten in vielfältigen Arbeits- und Organisationsfeldern zu qualifizieren. Durch die Schwerpunktbildung im Wahlflichtbereich 1 ist es zudem möglich, sich thematisch zu spezialisieren.

Studienverlaufsplan

Im 1. Semester werden im Einführungsmodul 1 Grundlagen der Politikwissenschaft" neben der Sicherung eines einheitlichen Grundkenntnisstandes Überblickskenntnisse zum aktuellen Forschungsstand in der Politikwissenschaft vermittelt.
Das Modul 2 "Forschungsansätze und Methoden der Politikwissenschaft" dient der Aneignung von Kenntnissen in der Entwicklung von Forschungsdesigns und der angemessenen Verwendung von Analyse- und Auswertungsverfahren sowohl im Bereich quantitativer als auch qualitativer Methoden.
Zur praktischen Einführung in Forschungsprozesse finden im Modul 3 "Einführung in die Forschungspraxis" neben der Darstellung von Theorie und Empirie der Forschungsorganisation Übungen zur Anfertigung wissenschaftlicher Texte auf einem gehobenen Niveau (Schreibwerkstatt), zur Zeit- und Aufgabenplanung von Forschungsprozessen und zur Bewältigung abgegrenzter Teilaufgaben im Rahmen eines Kurzpraktikums bei einem Forschungsprojekt statt.
Das Programm des ersten Semesters wird abgerundet durch eine Veranstaltung vom Wahlpflichtbereich 2. Hier stehen Kurse aus dem Lehrangebot der Fachbereiche 06 bis 12 zu Forschungsverfahren in Nachbardisziplinen der Politikwissenschaft zur Auswahl.
Das 2. Semester wird vom Wahlpflichtbereich 1 geprägt. Von vier thematischen Schwerpunkten mit je zwei Seminaren müssen die Studierenden zwei Schwerpunkte wählen. Das Modul 4 umfasst die Seminare zum Schwerpunkt "Politische Theorie", Modul 5 zu "Politikfelder und Verwaltung", Modul 6 zu "Vergleichende Politik und Europäische Integration" und Modul 7 zu "Internationale Beziehungen". Zudem ist ein Modul im Wahlpflichtbereich 2 zu studieren.
Im 3. Semester steht das dreimonatige Forschungspraktikum im Zentrum, das durch ein Kolloquium begleitet wird (Modul 8: "Forschungspraktikum"). In zwei Blockseminaren findet das Modul 9 "Research Design" statt, das der vertieften Analyse grundlegender Forschungsansätze und Analysekonzepte der empirischen Politikwissenschaft in Vorbereitung der Master Thesis dient.
Im 4. Semester wird die Erstellung der Master Thesis begleitet durch ein Examensseminar (Modul 10: Forschungsbegleitung), das neben der Betreuung der Abschlussarbeit der Vorbereitung auf die Präsentation von Forschungsergebnissen dient.

Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlfächer

Inhaltlich wird die Ausbildung im Studiengang auf vier Schwerpunkte politikwissenschaftlicher Forschung ausgerichtet, die im Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen etabliert und durch Forschungseinrichtungen repräsentiert sind. Die Studierenden können im Wahlpflichtbereich 1 zwei dieser angebotenen Schwerpunktbereiche wählen.

Typische Lehrveranstaltungsformen / Formen der Lehre / Lehrprofil

Seminare z. T mit Vorlesungselementen
Kolloquien
Forschungspraktika

Studienschwerpunkte / Vertiefungsrichtungen

Politische Theorie
Politikfelder und Verwaltung
Vergleichende Politik und EU
Internationale Beziehungen

Praktikum

Im Master Politikwissenschaft ist im 3. Semester ein dreimonatiges Forschungspraktikum vorgesehen, das von einem Kolloquium begleitet wird.

Fremdsprachenkenntnisse

Die Fähigkeit zum Verständnis englischsprachiger Fachliteratur wird vorausgesetzt. Für die Zulassung zum Studium ist ein Nachweis von Englischkenntnissen auf B2-Niveau (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen) notwendig.

Auslandssemester

Fakultativ (im Rahmen des Forschungspraktikums) im 3. Semester. Auslandsaufenthalte im Rahmen von Forschungspraktika werden durch Vereinbarungen mit ausländischen Forschungseinrichtungen und Universitäten abgesichert. Im Rahmen des Erasmus-Programms stehen Masterplätze zur Verfügung, ggf. können auch BA-Plätze genutzt werden. Seit wenigen Jahren haben wir Austauschprogramm mit der Shanghai Jiao Tong Universität in China. Es können jährlich bis zu drei Studierende für ein halbes Jahr in China studieren. Eine Übersicht über die derzeitigen Kooperationen finden Sie unter: http://www.politik.uni-bremen.de/ccm/navigation/master/politikwissenschaft/auslandsstudium/ bzw. über die Partnerhochschulen des Fachbereich Sozialwissenschaften unter http://www.fb8.uni-bremen.de/internationales-buero/partnerhochschulen/. Aufgrund einer Vereinbarung mit der American University in Washington, DC kann dort auch - zu ermäßigten Studiengebühren - das Forschungspraktikum absolviert werden.

Prüfungen und Prüfungsformen

Modulprüfungen können in den folgenden Formen erbracht werden:
1. mündliche Prüfung über ausgewählte Themen des Moduls (Dauer: ca. 30 bis 45 Minuten),
2. Hausarbeit (ca. 20 Seiten) zu einem zentralen Thema des Moduls,
3. Forschungskonzept/Proposal (ca. 20 Seiten),
4. Klausur mit einer Dauer von 240 Minuten,
5. schriftlicher Erfahrungsbericht (ca. 20 Seiten) im Modul PW M 8 über die Forschungsstudien im Rahmen des Forschungspraktikums.

Besonderheiten Studium / Sonstige

Die Betreuung der Studierenden wird durch ein Mentor/inn/enmodell unterstützt. Die Mentor/inn/en, in der Regel die Hochschullehrer/innen oder wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, betreuen die ihnen auf freiwilliger Basis zugeordneten Studierenden individuell bei der Bewältigung von Studienproblemen. Das Mentor/inn/ensystem dient auch der individuellen Betreuung der ausländischen Studierenden im Bremer Studiengang.

Bewerbung und Zulassung

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Grundkenntnisse in Statistik/quantitativen Methoden werden vorausgesetzt. Im BA-Studium müssen 6 CP in diesem Bereich erbracht worden sein.

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


für höhere Semester

zulassungsfrei


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 31.05.

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 31.05. zum Wintersemester
  • 15.01. zum Sommersemester

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

WiSe und SoSe
Formalia

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Deutsch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung
Forschung und Lehre

FORSCHUNG UND LEHRE

Fachgebiete

Grundlagen der Politikforschung (PW-M1)
Forschungsansätze und Methoden (PW-M2)
Forschungspraxis (PW-M 3)
Politische Theorie (PW-M 4)
Politikfelder und Verwaltung (PW-M 5)
Vergleichende Politik und EU (PW-M 6)
Internationale Beziehungen (PW-M 7)
Forschungspraktikum (PW-M 8)
Forschungsdesign (PW-M 9)
Forschungsbegleitung (PW-M 10)

Lehrende

9 Professoren und 3 Professorinnen im Fach Politikwissenschaft 
Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen aus den politikwissenschaftlichen Forschungsinstituten InIIS, CEuS und Socium (ehemals ZeS und EMPAS).

Studierende

30 Studentinnen
52 Studenten

Kooperationen

Die außeruniversitären Kooperationspartner der beteiligten Forschungseinrichtungen InIIS, Socium (ehemals ZeS), CeuS, ZERP und Sfb 597. Diverse Veranstaltungen der Graduiertenschule BIGSSS stehen den Studierenden offen.

Kontakt und Beratung

KONTAKT UND BERATUNG

Studienfachberatung

Prof.Dr. Kerstin Martens
Gebäude: GW2
E-Mail: martensk(at)uni-bremen.de
Telefon: 0421/218-67498

Praxisbüro

Birgit Ennen
Gebäude: GW2
E-Mail: bennen(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-67309

Geschäftsstelle des Studiengangs

Claudia Heitzhausen
Gebäude: GW2
E-Mail: heitzi(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-67039

Geschäftsstelle des Prüfungsauschusses

Nadine Banse
Gebäude: GW2
E-Mail: banse(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-67011

Stand der Informationen

18.07.2017

Autor/in