Mensch & Gesundheit

Veränderungen in Gesellschaft und Umwelt analysieren, Ursachen und Risikofaktoren für die körperliche und seelische Gesundheit erkennen und darauf angemessen reagieren. Das lernen Studierende in den Human- und Gesundheitswissenschaften. Sie interessieren sich für das gesundheitliche Wohl des Individuums oder vielleicht mehr für Fragestellungen, die die Volksgesundheit betreffen? Die Abschlüsse der Universität Bremen ermöglichen das Arbeiten in verschiedene Berufszweigen des Gesundheitswesens.

© Alfred Wekelo / fotolia.com
© Sandor Kacso / fotolia.com

Pflegewissenschaft

Pflegewissenschaftler/-innen reflektieren und bewerten wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Pflegepraxis und nutzen sie zur Wahrnehmung in diesem Bereich. Der Studiengang BA Pflegewissenschaft (duales Studienprogramm) verbindet eine praxisnahe pflegerische Ausbildung (Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege bzw. Altenpflege) in einer der kooperierenden Pflegeschulen in Bremen und Bremerhaven mit einem grundständigen pflegewissenschaftlichen Studium. Alternativ gibt es für Bewerber mit abgeschlossener pflegerischer Ausbildung die Möglichkeit des ausschließlichen grundständigen Studiums. Der BA Pflegewissenschaft bietet zwei Schwerpunktmöglichkeiten: Klinische Pflegeexpertise/Pflegewissenschaft als Vollfach oder Pflegewissenschaft mit Schwerpunkt Lehre zur Übernahme von Lehrtätigkeit an Schulen des Gesundheitswesens und an Berufsschulen mit dem Studium eines zweiten allgemeinbildenden Faches.

© KM Sands / fotolia.com

Psychologie

Psychologen/-innen beschäftigen sich mit dem Verhalten und der Entwicklung des Menschen sowie, seiner Persönlichkeit, seinen sozialen Bezügen und der Erklärung sozialer Prozesse. Schwerpunkte im Studium sind etwa klinische Psychologie, Wirtschafts- und Rechtspsychologie sowie Fortbildung oder Beratung. Berufsmöglichkeiten sind zum Beispiel der klinisch- und therapeutische Bereich, das Bildungs- und Gesundheitswesen, Management, die Diagnostik oder Personal- und Organisationsentwicklung.

© beerkoff / fotolia.com

Public Health / Gesundheitswissenschaften

Die Gesundheitswissenschaften / Public Health befassen sich unter anderem mit den biologischen, psychologischen und sozialen Faktoren der Gesundheit der Bevölkerung. Auch erforschen sie, wie das Gesundheitswesen so gesteuert werden kann, dass vorhandene Mittel gerecht und angemessen verteilt werden. Anders als in der Medizin steht also nicht das Individuum im Mittelpunkt des Interesses. Mögliche Berufsfelder sind Sozialversicherungsträger, Kliniken, Betriebe oder Bildungseinrichtungen.