Natur und Umwelt

International Studies in Aquatic Tropical Ecology (ISATEC)

Master

© Stefan Körber / fotolia.com

Steckbrief

Das Studium soll fachliche Kenntnisse, Methoden und Fähigkeiten vermitteln und das wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der aquatischen Tropenökologie ermöglichen. Es soll darüber hinaus die Studierenden auf ihre zukünftige Tätigkeiten und Aufgaben als Tropenökologen sowie die damit verbundene Verantwortung für die Gesellschaft vorbereiten.

mehr » mehr »

Eckdaten

Titel/Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Unterrichtssprache

Englisch

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

mehr Informationen unter Bewerbung und Zulassung

Zulassung für Erstsemester

zum Wintersemester

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.

Bewerbung bis zum

30.04.

Zulassung für höhere Semester

zum Wintersemester und zum Sommersemester

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.

Bewerbung bis zum

30.04. bzw. 15.01.

Kontakt

Homepage des Studiengangs

BESCHREIBUNG DES FACHES

Das Studium soll fachliche Kenntnisse, Methoden und Fähigkeiten vermitteln und das wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der aquatischen Tropenökologie ermöglichen. Es soll darüber hinaus die Studierenden auf ihre zukünftige Tätigkeiten und Aufgaben als Tropenökologen sowie die damit verbundene Verantwortung für die Gesellschaft vorbereiten.

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Mögliche Arbeitgeber sind nationale und internationale Organisationen, die in der Forschung und/oder Naturschutzprojekten involviert sind, staatliche Institutionen mit Schwerpunkt auf Küstenregionen und Ressourcenmanagement, Beratungsfirmen, die umweltbezogene Evaluierungen durchführen, Hochschulen und Organisationen, die im Bereich der Entwicklungshilfe und technischer Kooperation tätig sind.

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Das Masterstudium will in den Bereichen theoretische und angewandte Ökologie, Ressourcenbewertung & Management sowie in allgemeinen wissenschaftlichen Fertigkeiten Schwerpunkte setzen, wobei eine besondere Bedeutung den Konzepten und Methoden für den Schutz und das nachhaltige Management tropischer aquatischer Systeme zukommt. Im Einzelnen soll folgendes vermittelt werden:

I. ÖKOLOGIE
- Grundlagen zum Verständnis ökologischer Funktionszusammenhänge
- Methoden und Konzepte zur Erforschung von Populationen und Artengemeinschaften
- Kenntnisse über aquatische Habitate und Lebensgemeinschaften der Tropen
- Kenntnisse über die ökonomischen Werte und Leistungen aquatischer Lebensräume und ihrer Ressourcen

II. EVALUIERUNG & MANAGEMENT AQUATISCHER RESSOURCEN
- Theoretische Konzepte und Methoden zur Ressourcenbewertung und zur Ertragsabschätzung
- Kenntnisse über Aquakultursysteme/Hälterungstechniken und ihre Auswirkungen auf die natürlichen Ökosysteme
- Verständnis für den komplexen Prozess der Entscheidungsfindung im Umweltmanagement
- Sozio-kulturelle Aspekte im Ressourcenmanagement tropischen Küstenregionen

III. ALLGEMEINE FERTIGKEITEN
- Fähigkeit zum Selbststudium, sowie zum kooperativen Lernen und zur Teamarbeit
- Kenntnis der Quellen/Datenbanken zu den Themenbereichen aquatische Ökologie und Küstenzonenmanagement und Nutzung moderner Informationstechnologien
- Fertigkeiten zur Erstellung einfacher Modelle, zur Analyse von Problemzusammenhängen sowie zur mündlichen und schriftlichen Kommunikation

Studienverlaufsplan

Das Masterstudium umfasst, in einem modular aufgebauten ersten Studienjahr, acht inhaltliche Schwerpunkte (Module), ein einsemestriges Auslandsstudium während des dritten und eine fünfmonatige Masterthesis während des vierten Semesters. Die Veranstaltungen zu den Modulen werden in Wochenblöcken angeboten. Im ersten Studiensemester findet eine mehrwöchige Exkursion statt.

Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlfächer

Alle Module sind Pflichtveranstaltungen:

Module 1: Aquatic Ecology (9 CP)
Module 2: Resource Use and Assessment (6 CP)
Module 3: Fundamentals of Scientific Work (9 CP)
Module 4: Semester Study and its Oral Presentation (6 CP)
Module 5: The Abiotic Environment (9 CP)
Module 6: Computer Use and Modelling (9 CP)
Module 7: Coastal Planning and Management (9 CP)
Module 8: Scientific Essay (6 CP)
Module 9: Student Project (abroad) (27 CP)
Module 10: Master Thesis & Colloquium (30 CP)

Typische Lehrveranstaltungsformen / Formen der Lehre / Lehrprofil

Formen der Lehre sind Vorlesungen, Praktika, Übungen, Seminare und Exkursionen.

Auslandssemester

Eine mindestens 16wöchige, im Ausland durchgeführte Projektarbeit im dritten Semester ist Pflichtbestandteil des Studiums.

Prüfungen und Prüfungsformen

Prüfungsformen sind:
1. Klausuren und Kolloquien
2. Mündlicher Vortrag (Oral Presentation)
3. Schriftliche Semesterarbeit (Essay)
4. Schriftliche Masterthesis
5. Vorstellung und Verteidigung der Masterarbeit (Disputation)

Die Masterthesis und die Disputation bilden zusammen die Abschlussprüfung.

Besonderheiten Studium / Sonstige

Im ersten Studienjahr wird eine Exkursion zur Biologischen Anstalt Helgoland, zu einer vergleichbaren Einrichtung oder eine einschlägige Feldexkursion durchgeführt. Die Dauer der Exkursion beträgt mindestens eine, höchstens drei Wochen.

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


für höhere Semester

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 30.04.

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 30.04. zum Wintersemester
  • 15.01. zum Sommersemester

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

WiSe und SoSe

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Englisch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung

FORSCHUNG UND LEHRE

Lehrende

10 Professoren im Fach Biologie davon 10 männlich
26

Studierende

25 Studentinnen
15 Studenten

KONTAKT UND BERATUNG

Homepage des Studiengangs

Studienzentrum

Corinna Müller-Wiegmann
Gebäude: NW2, Raum: A1030
E-Mail: studienbuero.fb2(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-62810
Dr. Ute Meyer
Gebäude: NW2, Raum: A1030
E-Mail: studienbuero.fb2(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-62810

Geschäftsstelle des Studiengangs

Sylvia Köhler
Gebäude: GW2, Raum: PAV03
E-Mail: skoehler(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-62803

Geschäftsstelle des Fachbereichrates

Ajmal Ataie
Gebäude: GW2, Raum: PAV 02
E-Mail: ataie(at)uni-bremen.de
Telefon: 218 - 62801

Geschäftsstelle des Prüfungsauschusses

Sylvia Köhler
Gebäude: GW2, Raum: PAV03
E-Mail: skoehler(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-62803

Stand der Informationen

05.05.2017
Beschreibung des Faches

BESCHREIBUNG DES FACHES

Das Studium soll fachliche Kenntnisse, Methoden und Fähigkeiten vermitteln und das wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der aquatischen Tropenökologie ermöglichen. Es soll darüber hinaus die Studierenden auf ihre zukünftige Tätigkeiten und Aufgaben als Tropenökologen sowie die damit verbundene Verantwortung für die Gesellschaft vorbereiten.

Berufswege und Weiterqualifizierung

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Mögliche Arbeitgeber sind nationale und internationale Organisationen, die in der Forschung und/oder Naturschutzprojekten involviert sind, staatliche Institutionen mit Schwerpunkt auf Küstenregionen und Ressourcenmanagement, Beratungsfirmen, die umweltbezogene Evaluierungen durchführen, Hochschulen und Organisationen, die im Bereich der Entwicklungshilfe und technischer Kooperation tätig sind.

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

Studieninhalte und Fächerkombinationen

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Das Masterstudium will in den Bereichen theoretische und angewandte Ökologie, Ressourcenbewertung & Management sowie in allgemeinen wissenschaftlichen Fertigkeiten Schwerpunkte setzen, wobei eine besondere Bedeutung den Konzepten und Methoden für den Schutz und das nachhaltige Management tropischer aquatischer Systeme zukommt. Im Einzelnen soll folgendes vermittelt werden:

I. ÖKOLOGIE
- Grundlagen zum Verständnis ökologischer Funktionszusammenhänge
- Methoden und Konzepte zur Erforschung von Populationen und Artengemeinschaften
- Kenntnisse über aquatische Habitate und Lebensgemeinschaften der Tropen
- Kenntnisse über die ökonomischen Werte und Leistungen aquatischer Lebensräume und ihrer Ressourcen

II. EVALUIERUNG & MANAGEMENT AQUATISCHER RESSOURCEN
- Theoretische Konzepte und Methoden zur Ressourcenbewertung und zur Ertragsabschätzung
- Kenntnisse über Aquakultursysteme/Hälterungstechniken und ihre Auswirkungen auf die natürlichen Ökosysteme
- Verständnis für den komplexen Prozess der Entscheidungsfindung im Umweltmanagement
- Sozio-kulturelle Aspekte im Ressourcenmanagement tropischen Küstenregionen

III. ALLGEMEINE FERTIGKEITEN
- Fähigkeit zum Selbststudium, sowie zum kooperativen Lernen und zur Teamarbeit
- Kenntnis der Quellen/Datenbanken zu den Themenbereichen aquatische Ökologie und Küstenzonenmanagement und Nutzung moderner Informationstechnologien
- Fertigkeiten zur Erstellung einfacher Modelle, zur Analyse von Problemzusammenhängen sowie zur mündlichen und schriftlichen Kommunikation

Studienverlaufsplan

Das Masterstudium umfasst, in einem modular aufgebauten ersten Studienjahr, acht inhaltliche Schwerpunkte (Module), ein einsemestriges Auslandsstudium während des dritten und eine fünfmonatige Masterthesis während des vierten Semesters. Die Veranstaltungen zu den Modulen werden in Wochenblöcken angeboten. Im ersten Studiensemester findet eine mehrwöchige Exkursion statt.

Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlfächer

Alle Module sind Pflichtveranstaltungen:

Module 1: Aquatic Ecology (9 CP)
Module 2: Resource Use and Assessment (6 CP)
Module 3: Fundamentals of Scientific Work (9 CP)
Module 4: Semester Study and its Oral Presentation (6 CP)
Module 5: The Abiotic Environment (9 CP)
Module 6: Computer Use and Modelling (9 CP)
Module 7: Coastal Planning and Management (9 CP)
Module 8: Scientific Essay (6 CP)
Module 9: Student Project (abroad) (27 CP)
Module 10: Master Thesis & Colloquium (30 CP)

Typische Lehrveranstaltungsformen / Formen der Lehre / Lehrprofil

Formen der Lehre sind Vorlesungen, Praktika, Übungen, Seminare und Exkursionen.

Auslandssemester

Eine mindestens 16wöchige, im Ausland durchgeführte Projektarbeit im dritten Semester ist Pflichtbestandteil des Studiums.

Prüfungen und Prüfungsformen

Prüfungsformen sind:
1. Klausuren und Kolloquien
2. Mündlicher Vortrag (Oral Presentation)
3. Schriftliche Semesterarbeit (Essay)
4. Schriftliche Masterthesis
5. Vorstellung und Verteidigung der Masterarbeit (Disputation)

Die Masterthesis und die Disputation bilden zusammen die Abschlussprüfung.

Besonderheiten Studium / Sonstige

Im ersten Studienjahr wird eine Exkursion zur Biologischen Anstalt Helgoland, zu einer vergleichbaren Einrichtung oder eine einschlägige Feldexkursion durchgeführt. Die Dauer der Exkursion beträgt mindestens eine, höchstens drei Wochen.

Bewerbung und Zulassung

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


für höhere Semester

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 30.04.

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 30.04. zum Wintersemester
  • 15.01. zum Sommersemester

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

WiSe und SoSe
Formalia

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Englisch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung
Forschung und Lehre

FORSCHUNG UND LEHRE

Lehrende

10 Professoren im Fach Biologie davon 10 männlich
26

Studierende

25 Studentinnen
15 Studenten

Kontakt und Beratung

KONTAKT UND BERATUNG

Homepage des Studiengangs

Studienzentrum

Corinna Müller-Wiegmann
Gebäude: NW2, Raum: A1030
E-Mail: studienbuero.fb2(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-62810
Dr. Ute Meyer
Gebäude: NW2, Raum: A1030
E-Mail: studienbuero.fb2(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-62810

Geschäftsstelle des Studiengangs

Sylvia Köhler
Gebäude: GW2, Raum: PAV03
E-Mail: skoehler(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-62803

Geschäftsstelle des Fachbereichrates

Ajmal Ataie
Gebäude: GW2, Raum: PAV 02
E-Mail: ataie(at)uni-bremen.de
Telefon: 218 - 62801

Geschäftsstelle des Prüfungsauschusses

Sylvia Köhler
Gebäude: GW2, Raum: PAV03
E-Mail: skoehler(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-62803

Stand der Informationen

05.05.2017