Gesellschaft & Bildung

Spanisch/Hispanistik

Master of Education

© Jacob Wackerhausen / istockphoto.com

Steckbrief

Dieser Studiengang ist Teil eines gestuften Lehramtsstudiengangs. Studierende entscheiden nach ihrem BA-Abschluss, ob sie mit dem Ziel Lehramt weiter studieren möchten.
Der Studiengang bietet eine intensive Vertiefung in den Bereichen Fachdidaktik, Fachwissenschaften und Sprachpraxis und ein begleitetes Praxissemester (2. MEd-Semester) an.

Der Imagefilm für den Studiengang Hispanistik an der Uni Bremen wurde von Magali Trautmann und Marcus Müller-Witte produziert.

mehr » mehr »

Eckdaten

Titel/Abschluss

Master of Education (M.Ed.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Unterrichtssprache

Deutsch

Weitere Unterrichtssprachen

Spanisch

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

mehr Informationen unter Bewerbung und Zulassung

Zulassung für Erstsemester

zum Wintersemester

Zulassungsfrei; es stehen Studienplätze für alle erfolgreichen BewerberInnen zur Verfügung.

Bewerbung bis zum

15.07.

Zulassung für höhere Semester

zum Winter- und zum Sommersemester (unter bestimmten Bedingungen)

zulassungsfrei

Bewerbung bis zum

15.01. bzw. 15.07.

BESCHREIBUNG DES FACHES

Dieser Studiengang ist Teil eines gestuften Lehramtsstudiengangs. Studierende entscheiden nach ihrem BA-Abschluss, ob sie mit dem Ziel Lehramt weiter studieren möchten.
Der Studiengang bietet eine intensive Vertiefung in den Bereichen Fachdidaktik, Fachwissenschaften und Sprachpraxis und ein begleitetes Praxissemester (2. MEd-Semester) an.

Der Imagefilm für den Studiengang Hispanistik an der Uni Bremen wurde von Magali Trautmann und Marcus Müller-Witte produziert.

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Lehrtätigkeit an öffentlichen und privaten Schulen, Wissenschaftliche Tätigkeiten, etc.

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Studienfach qualifiziert nach dem Abschluss eines Referendariats für folgende Lehrämter:

  • Gymnasien und Oberschulen

Zum Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen finden Sie hier mehr Informationen.

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Referendariat, z.B. in Bremen (http://www.lis.bremen.de/zentr_dienste/bewerbung_zum_referendariat-29262 )oder auch in anderen Bundesländern.

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Im Online VV sind derzeit für diesen Studiengang keine Lehrveranstaltungen veröffentlicht.

Fächerkombinationen schulisches Berufsfeld

Das Berufsziel Schule (Lehrer/in) sind nach Schulstufen variierende Kombinationsvorgaben zu beachten.

Zum Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen finden Sie hier mehr Informationen.

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Im Rahmen des M.Ed. Spanisch werden zusätzlich zu einem Sprachpraxismodul weitere Kenntnisse in den Fachwissenschaften (im Wahlpflichtbereich) erworben. Die größten Anteile am M.Ed. Spanisch werden von der Fachdidaktik übernommen, die eine Vertiefung bei innovativen Ansätzen und im Bereich der Diagnostik anbietet. Darüber hinaus spielt die Weiterentwicklung der Fachlehrerkompetenz in den Vorbereitungs- und Begleitveranstaltungen zum Praxissemester eine wichtige Rolle.

Studienverlaufsplan

Das Studium M.Ed. Spanisch besteht aus den folgenden Modulen:
1. M.Ed. Semester
C4 Professionalisierungsmodul Sprachpraxis (6CP)
FD3 Profilmodul Fachdidaktik (6CP)
2. M.Ed. Semester
FP Praxismodul Fachdidaktik (3CP)
3. M.Ed. Semester
C1a/C1b/C2a/C2b Wahlpflichtbereich: Literatur- oder Sprachwissenschaften (6CP)
FD4 Profilmodul Fachdidaktik (3CP)
ggfs. FD5 Modul Masterarbeit - Teil 1
4. M.Ed. Semester
ggfs. FD5 Modul Masterarbeit - Teil 2 (insgs. 21CP)

Weitere Informationen erhalten Sie hier http://www.fb10.uni-bremen.de/romanistik/hispano/med/verlauf.aspx

 

 

Typische Lehrveranstaltungsformen / Formen der Lehre / Lehrprofil

Seminar, Übung, Workshop, Praktikumsbegleitung

Digitale Lehr- und Lerneinheiten

  • E-Learning
  • Blended Learning

Erziehungswissenschaft

In Erziehungswissenschaft werden allgemeine erziehungswissenschaftliche sowie schulpädagogisch-didaktische Grundlagen vermittelt. Damit verbunden ist das Orientierungspraktikum: Es dient dazu, erste pädagogische und unterrichtspraktische Erfahrungen in einem schulischen Kontext zu sammeln und so die eigene pädagogische Eignung und Neigung zu überprüfen. Im Bereich der Schlüsselqualifikationen werden fachübergreifende berufsbezogene Kompetenzen vermittelt, beispielsweise Methoden- und Kommunikationskompetenz. Pflicht innerhalb der Schlüsselqualifikationen ist an der Uni Bremen der „Umgang mit heterogenen Lerngruppen“. Je nach angestrebtem Schultyp entfallen 13-23% des Bachelorstudiums auf diesen Bereich.

Der erziehungswissenschaftliche Bereich des Masterstudiums für das Lehramt ist sowohl forschungs- als auch anwendungsorientiert angelegt. Es geht darum, wissenschaftlich fundierte Kenntnisse über Lern-, Erziehungs- und Bildungsprozesse von Kindern und Jugendlichen zu erwerben und an einem reflektierten Verhältnis zur eigenen Professionalisierung zu arbeiten. In das Masterstudium eingebettet ist ein Praxissemester, das auch von Seiten der Erziehungswissenschaft begleitet wird. Als besonderes Profilmerkmal erhält das Thema des Umgangs mit Heterogenität einen hohen Stellenwert im erziehungswissenschaftlichen Masterstudium.

Praktikum

Im 2. Semester des M.Ed. Spanisch findet das Praxissemester statt.

Fremdsprachenkenntnisse

Zum Zeitpunkt der Aufnahme des M.Ed.-Studiums werden Spanischkenntnisse auf C1 Niveau des GeR vorausgesetzt.

Auslandssemester

Ein Auslandssemester ist im M.Ed. Spanisch nicht verpflichtend.

Prüfungen und Prüfungsformen

Hausarbeit, mündliche Prüfung, Portfolio

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Interessierte an spanischsprachigen Kulturen und an Lehrtätigkeit, die Spanisch sprechen.

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Zulassungsfrei; es stehen Studienplätze für alle erfolgreichen BewerberInnen zur Verfügung.


für höhere Semester

zulassungsfrei


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 15.07. zum Wintersemester

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 15.01. (zum Winter- und zum Sommersemester (unter bestimmten Bedingungen))
  • 15.07. (zum Winter- und zum Sommersemester (unter bestimmten Bedingungen))

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

SoSe und WiSe

Besonderheiten bei der Zulassung

Hinweis für Fortgeschrittene:

Fortgeschrittene Studierende, die ihr Bachelorstudium nicht an der Universität Bremen abgeschlossen haben, können nur zum Wintersemester zum 3. Fachsemester zugelassen werden. Sie müssen zudem Studien- und Prüfungsleistungen für das erste und zweite Fachsemester nachweisen.

Fortgeschrittene Studierende, die ihr Bachelorstudium an der Universität Bremen abgeschlossen haben, können bei Nachweis von mindestens 10 CP aus dem M.Ed.-Studium, der Zugangsvoraussetzungen sowie der nachgewiesenen Zulassung zum Praxissemester als Fortgeschrittene zum Sommersemester (2. M.Ed. Fachsemester) aufgenommen werden.

 

 

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Lehramtsfach im M.Ed.

Studierbar für Schulformen

Gymnasien und Oberschulen

Abschluss

Master of Education

Titel/Abschluss

Master of Education (M.Ed.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Deutsch

Weitere Unterrichtssprachen

  • Spanisch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung

FORSCHUNG UND LEHRE

Fachgebiete

Fachdidaktik Spanisch, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft.

Lehrende

3 Professor_innen im Fach Romanistik 
Zahlreiche Universitätslektor_innen, Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen und Lehrbeauftragte für besondere Aufgaben (LfbA)

Studierende

30 Studierende

Kooperationen

Mit der Universität Oldenburg für das M.Ed. mit dem Fach Spanisch, wenn bereits das B.A. in Kooperation studiert wurde.

Mit zahlreichen Universitäten und Institutionen sowohl in Deutschland, als auch in diversen spanischsprachigen Ländern.

KONTAKT UND BERATUNG

Studienfachberatung

Bàrbara Roviró
E-Mail: roviro(at)uni-bremen.de

Studienzentrum

Jana Wachsmuth
Gebäude: GW2, Raum: B 3260
E-Mail: jana.wachsmuth(at)uni-bremen.de
Telefon: 0421/218-68039

Sprechzeiten: Di. und Do. 12.00 bis 14.00 Uhr

Geschäftsstelle des Prüfungsauschusses

Geschäftsstelle Lehramt Zentrales Prüfungsamt
Gebäude: ZB
E-Mail: zpa-fb12(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-61218 / 218-61205 / 218-61204

Stand der Informationen

27.10.2017
Beschreibung des Faches

BESCHREIBUNG DES FACHES

Dieser Studiengang ist Teil eines gestuften Lehramtsstudiengangs. Studierende entscheiden nach ihrem BA-Abschluss, ob sie mit dem Ziel Lehramt weiter studieren möchten.
Der Studiengang bietet eine intensive Vertiefung in den Bereichen Fachdidaktik, Fachwissenschaften und Sprachpraxis und ein begleitetes Praxissemester (2. MEd-Semester) an.

Der Imagefilm für den Studiengang Hispanistik an der Uni Bremen wurde von Magali Trautmann und Marcus Müller-Witte produziert.

Berufswege und Weiterqualifizierung

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Lehrtätigkeit an öffentlichen und privaten Schulen, Wissenschaftliche Tätigkeiten, etc.

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Studienfach qualifiziert nach dem Abschluss eines Referendariats für folgende Lehrämter:

  • Gymnasien und Oberschulen

Zum Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen finden Sie hier mehr Informationen.

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Referendariat, z.B. in Bremen (http://www.lis.bremen.de/zentr_dienste/bewerbung_zum_referendariat-29262 )oder auch in anderen Bundesländern.

Studieninhalte und Fächerkombinationen

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Im Online VV sind derzeit für diesen Studiengang keine Lehrveranstaltungen veröffentlicht.

Fächerkombinationen schulisches Berufsfeld

Das Berufsziel Schule (Lehrer/in) sind nach Schulstufen variierende Kombinationsvorgaben zu beachten.

Zum Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen finden Sie hier mehr Informationen.

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Im Rahmen des M.Ed. Spanisch werden zusätzlich zu einem Sprachpraxismodul weitere Kenntnisse in den Fachwissenschaften (im Wahlpflichtbereich) erworben. Die größten Anteile am M.Ed. Spanisch werden von der Fachdidaktik übernommen, die eine Vertiefung bei innovativen Ansätzen und im Bereich der Diagnostik anbietet. Darüber hinaus spielt die Weiterentwicklung der Fachlehrerkompetenz in den Vorbereitungs- und Begleitveranstaltungen zum Praxissemester eine wichtige Rolle.

Studienverlaufsplan

Das Studium M.Ed. Spanisch besteht aus den folgenden Modulen:
1. M.Ed. Semester
C4 Professionalisierungsmodul Sprachpraxis (6CP)
FD3 Profilmodul Fachdidaktik (6CP)
2. M.Ed. Semester
FP Praxismodul Fachdidaktik (3CP)
3. M.Ed. Semester
C1a/C1b/C2a/C2b Wahlpflichtbereich: Literatur- oder Sprachwissenschaften (6CP)
FD4 Profilmodul Fachdidaktik (3CP)
ggfs. FD5 Modul Masterarbeit - Teil 1
4. M.Ed. Semester
ggfs. FD5 Modul Masterarbeit - Teil 2 (insgs. 21CP)

Weitere Informationen erhalten Sie hier http://www.fb10.uni-bremen.de/romanistik/hispano/med/verlauf.aspx

 

 

Typische Lehrveranstaltungsformen / Formen der Lehre / Lehrprofil

Seminar, Übung, Workshop, Praktikumsbegleitung

Digitale Lehr- und Lerneinheiten

  • E-Learning
  • Blended Learning

Erziehungswissenschaft

In Erziehungswissenschaft werden allgemeine erziehungswissenschaftliche sowie schulpädagogisch-didaktische Grundlagen vermittelt. Damit verbunden ist das Orientierungspraktikum: Es dient dazu, erste pädagogische und unterrichtspraktische Erfahrungen in einem schulischen Kontext zu sammeln und so die eigene pädagogische Eignung und Neigung zu überprüfen. Im Bereich der Schlüsselqualifikationen werden fachübergreifende berufsbezogene Kompetenzen vermittelt, beispielsweise Methoden- und Kommunikationskompetenz. Pflicht innerhalb der Schlüsselqualifikationen ist an der Uni Bremen der „Umgang mit heterogenen Lerngruppen“. Je nach angestrebtem Schultyp entfallen 13-23% des Bachelorstudiums auf diesen Bereich.

Der erziehungswissenschaftliche Bereich des Masterstudiums für das Lehramt ist sowohl forschungs- als auch anwendungsorientiert angelegt. Es geht darum, wissenschaftlich fundierte Kenntnisse über Lern-, Erziehungs- und Bildungsprozesse von Kindern und Jugendlichen zu erwerben und an einem reflektierten Verhältnis zur eigenen Professionalisierung zu arbeiten. In das Masterstudium eingebettet ist ein Praxissemester, das auch von Seiten der Erziehungswissenschaft begleitet wird. Als besonderes Profilmerkmal erhält das Thema des Umgangs mit Heterogenität einen hohen Stellenwert im erziehungswissenschaftlichen Masterstudium.

Praktikum

Im 2. Semester des M.Ed. Spanisch findet das Praxissemester statt.

Fremdsprachenkenntnisse

Zum Zeitpunkt der Aufnahme des M.Ed.-Studiums werden Spanischkenntnisse auf C1 Niveau des GeR vorausgesetzt.

Auslandssemester

Ein Auslandssemester ist im M.Ed. Spanisch nicht verpflichtend.

Prüfungen und Prüfungsformen

Hausarbeit, mündliche Prüfung, Portfolio

Bewerbung und Zulassung

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Interessierte an spanischsprachigen Kulturen und an Lehrtätigkeit, die Spanisch sprechen.

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Zulassungsfrei; es stehen Studienplätze für alle erfolgreichen BewerberInnen zur Verfügung.


für höhere Semester

zulassungsfrei


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 15.07. zum Wintersemester

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 15.01. (zum Winter- und zum Sommersemester (unter bestimmten Bedingungen))
  • 15.07. (zum Winter- und zum Sommersemester (unter bestimmten Bedingungen))

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

SoSe und WiSe

Besonderheiten bei der Zulassung

Hinweis für Fortgeschrittene:

Fortgeschrittene Studierende, die ihr Bachelorstudium nicht an der Universität Bremen abgeschlossen haben, können nur zum Wintersemester zum 3. Fachsemester zugelassen werden. Sie müssen zudem Studien- und Prüfungsleistungen für das erste und zweite Fachsemester nachweisen.

Fortgeschrittene Studierende, die ihr Bachelorstudium an der Universität Bremen abgeschlossen haben, können bei Nachweis von mindestens 10 CP aus dem M.Ed.-Studium, der Zugangsvoraussetzungen sowie der nachgewiesenen Zulassung zum Praxissemester als Fortgeschrittene zum Sommersemester (2. M.Ed. Fachsemester) aufgenommen werden.

 

 

Formalia

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Lehramtsfach im M.Ed.

Studierbar für Schulformen

Gymnasien und Oberschulen

Abschluss

Master of Education

Titel/Abschluss

Master of Education (M.Ed.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Deutsch

Weitere Unterrichtssprachen

  • Spanisch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung
Forschung und Lehre

FORSCHUNG UND LEHRE

Fachgebiete

Fachdidaktik Spanisch, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft.

Lehrende

3 Professor_innen im Fach Romanistik 
Zahlreiche Universitätslektor_innen, Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen und Lehrbeauftragte für besondere Aufgaben (LfbA)

Studierende

30 Studierende

Kooperationen

Mit der Universität Oldenburg für das M.Ed. mit dem Fach Spanisch, wenn bereits das B.A. in Kooperation studiert wurde.

Mit zahlreichen Universitäten und Institutionen sowohl in Deutschland, als auch in diversen spanischsprachigen Ländern.

Kontakt und Beratung

KONTAKT UND BERATUNG

Studienfachberatung

Bàrbara Roviró
E-Mail: roviro(at)uni-bremen.de

Studienzentrum

Jana Wachsmuth
Gebäude: GW2, Raum: B 3260
E-Mail: jana.wachsmuth(at)uni-bremen.de
Telefon: 0421/218-68039

Sprechzeiten: Di. und Do. 12.00 bis 14.00 Uhr

Geschäftsstelle des Prüfungsauschusses

Geschäftsstelle Lehramt Zentrales Prüfungsamt
Gebäude: ZB
E-Mail: zpa-fb12(at)uni-bremen.de
Telefon: 218-61218 / 218-61205 / 218-61204

Stand der Informationen

27.10.2017